Unsere NewsletterFlag DeutschFlag UKFlag EspañaFlag ItaliaFlag NetherlandsFlag France
Europäische Allianz von Initiativen
angewandter Anthroposophie

Darum geht es: individuelle Fähigkeiten lebensnah fördern!

Liebe ELIANT-Freundinnen, liebe ELIANT Freunde,

Mitte April haben wir Sie über die erfolgreiche Lobby-Arbeit von ELIANT und ihrer Mitgliedsorganisationen ECSWE und IASWECE informiert, die auf Änderungen der Resolution des Europäischen Parlaments vom 25. März 2021 zur Gestaltung der digitalen Bildungspolitik abzielten. Inzwischen ist die Arbeit weiter gegangen, wovon wir gerne berichten wollen.

Die Resolution enthält unsere Forderungen für eine altersgerechte und entwicklungsorientierte Medienbildung, betont die Bedeutung der pädagogischen Vielfalt und die unersetzliche Rolle des Lehrers sowie die Notwendigkeit von mehr interdisziplinärer Forschung zu den langfristigen Auswirkungen der Digitalisierung auf das Lernen. Jetzt gilt es in den kommenden sieben Jahren, an der Umsetzung dieser wichtigen Forderungen zu arbeiten. Dafür werden wir uns mit aller Kraft einsetzen! Denn was unter "altersgerecht" zu verstehen ist, wird sehr unterschiedlich ausgelegt – insbesondere mit Bezug auf den Einsatz digitaler Medien. Diese schaden zum Beispiel in der Kindergarten- und Grundschulzeit mehr als sie nützen. Das müssen wir deutlich machen.

ELIANT und ihre zwei Mitgliedorganisationen ECSWE und IASCWECE haben seit April folgende Schritte unternommen:

ECSWE beteiligt sich aktiv an der Überarbeitung des Europäischen Digitalen Kompetenzrahmens für Bürger mit dem Ziel, aufzuzeigen wie altersgerechter Einsatz digitaler Technologien in den verschiedenen Altersgruppen so realisiert werden kann, dass Gesundheit und Wohlbefinden dabei nicht leiden.

Zudem bewirbt sich ECSWE um einen Sitz in der Expertengruppe der Europäischen Kommission zu digitaler Kompetenz und Desinformation. Die Gruppe wird ihre Arbeit im September dieses Jahres aufnehmen und die Aufgabe haben, die Generaldirektion Bildung, Jugend, Sport und Kultur der Kommission zu unterstützen und zu beraten.

IASWECE hat zusammen mit Partnern einen ersten Einführungsworkshop zu "Media & Well-being" organisiert. Er bietet eine breite Perspektive zum Thema medienbewusste Erziehung von der Geburt bis zum 21. Lebensjahr und beleuchtet verschiedene Aspekte dieser Entwicklung.

Es ist aber auch die Zivilgesellschaft vor Ort gefragt, wach zu verfolgen, wie die digitale Transformation im Bildungswesen vorangetrieben wird und mitzuhelfen, dass das Recht auf eine gesunde körperliche und seelisch-geistige Entwicklung nicht gefährdet wird.

In dieser Hoffnung grüsst herzlich für das ELIANT-Team
Ihre Michaela Glöckler

für eine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit danken wir ganz herzlich!