Unsere NewsletterFlag DeutschFlag UKFlag EspañaFlag ItaliaFlag NetherlandsFlag France
Europäischen Allianz von Initiativen
angewandter Anthroposophie

Menschenwürde – das zentrale Kulturgut

Menschenwürde – das zentrale Kulturgut

Liebe ELIANT-Freundinnen und Freunde,

dieser erste Newsletter nach längerer Pause ist dem Kernanliegen von ELIANT gewidmet, für das wir in den letzten Monaten besonders intensiv tätig waren: Bewusstsein zu wecken und Partner zu suchen für Aktivitäten, um die zunehmend gefährdete Menschenwürde zu stärken. Zwei Beispiele:

Forderungen an das Bildungswesen im digitalen Zeitalter

Entwicklungsneurologen wie Prof. Hüther und Wirtschaftsexperten wie McAfee, Direktor für Digital Business des MIT in Cambridge sind sich einig, dass durch künstliche Intelligenzen und Roboter 60 bis 70 % der heutigen Berufe ersetzt werden können.

Um in dieser neuen Welt sinnerfüllt leben zu können, braucht es vor allem Kreativität, soziale Kompetenz, so wie unternehmerisches Denk- und Handlungsvermögen. Diese haben jedoch ihr Entwicklungsfundament in der analogen Welt, nicht in der digitalen!

Unsere neue europaweite Bildungskampagne – zusammen mit dem «Bündnis für humane Bildung» - hat inzwischen fast 20 000 Unterzeichner gewinnen können, darunter Prominente wie den Gründungspräsidenten der Universität Witten-Herdecke, Dr. Konrad Schily. Viele aber zögern noch, sich zu beteiligen. Dabei geht es um die Menschenwürde der Kinder und Jugendlichen! um ihr Recht auf gesunde Gehirnentwicklung in der analogen Raum/Zeitwelt. Diesem Paradox müssen wir uns stellen – Menschlichkeit entwickelt sich nur im unmittelbaren Umgang mit Menschen, nicht im Umgang mit Maschinen. Es braucht ein am Menschen, nicht an wirtschaftlichen Vorgaben orientiertes Bildungssystem! Hier können Sie die Petition unterschreiben.

Die Homöopathie soll ebenso anerkannt werden wie die Schulmedizin

Im Zentrum der gegenwärtigen globalen Diffamierungskampagne gegen die Homöopathie steht die ihr zu Grunde liegende Denkweise, die von der aktuell herrschenden Wissenschaftsauffassung abweicht, indem sie von denk- und erlebbaren Prozessqualitäten ausgeht. Verschiedene Denkansätze über Geist und Materie zuzulassen, ist jedoch das Fundament von Toleranz und Menschenwürde – und unabdingbar für eine integrative Medizin, die den schöpferischen Geist des Menschen ebenso ernst nimmt wie seinen vergänglichen Körper. Unser ELIANT-Allianzmitglied «Gesundheit aktiv» bereitet auf diesem Feld eine Kampagne vor, über die wir bald mehr berichten werden.

ELIANT versteht sich als zivilgesellschaftliche Kraft, die beitragen will, der gefährdeten Menschenwürde eine Stimme zu geben. Bitte unterstützen Sie uns dabei durch das Verbreiten dieses Newsletters und Ihre Spende.

Mit herzlichem Dank und Gruss
für das ELIANT-Team

Ihre Michaela Glöckler