ELIANT steht für Menschen, die in einem Europa mit kultureller Vielfalt und freier Wahlmöglichkeit leben wollen:

in Erziehungsfragen, Wirtschafts- und Sozialreformen, ökologischer Landwirtschaft, Komplementär- und Integrativmedizin.

6. Digitalisierung des Unterrichts – altersgerechte digitale Lehrpläne

Moderator: Georg Juergens, Geschäftsführer ECSWE

Welche Kompetenzen werden in unserer zunehmend digitalen Welt benötigt und was bedeutet die Verwendung von digitaler Technologie in Schulen für den Unterricht?
In diesem Workshop wird analysiert, ab welchem ​​Alter wir gezielt und bewusst mit digitalen Medien umzugehen beginnen sollten, wie sie in den Klassen sinnvoll und kreativ eingesetzt werden können, welche Fähigkeiten bei der Nutzung dieser Medien wichtig sind und wann die Grundlagen für diese Fähigkeiten gelegt werden sollen.

Referent

Franz Glaw

Franz Glaw, Bund der Freien Waldorfschulen

Seit 1987 unterrichtet Franz Glaw Deutsch und Mathematik an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf und ist seit Jahrzehnten im Bereich der Medienpädagogik tätig. Seit mehr als 20 Jahren kümmert er sich um ein Studentenmagazin, gibt Computerkurse und führt Film- und Radioprojekte mit Schülern durch. Seit 2006 betreut er den YouTube-Kanal "Waldorfschule Düsseldorf". Im Rahmen seiner Tätigkeit als Vorstandsmitglied des Bund der Freien Waldorfschulen gründete er, zusammen mit Paula Bleckmann und Edwin Hübner, die Abteilung Medienpädagogik. Sein Ansatz ist integrativ und produktionsorientiert.

Weitere Informationen finden Sie in den Broschüren "Struwwelpeter 2.0 – Medienmündigkeit und Waldorfpädagogik" und "Struwwelpeter 2.1 – Ein Leitfaden für Eltern durch den Medien-Dschungel". Die gedruckten Broschüren kann man beim Bund bestellen aber als PDF Dateien sind sie über www.waldorfschule.de/waldorfpaedagogik/medienmuendigkeit sofort gratis downloadbar.

Konstantin Scheller

Konstantin D. A. Scheller, Directorate General for Education, Youth, Culture and Sport (DG EAC)

Konstantin D. A. Scheller works for the European Commission's Directorate General for Education, Youth, Culture and Sport (DG EAC) to define and implement policy on Innovation in Education. His work is particularly focused on digitalisation and the need for education to (a) equip Europeans with strong digital competences that allow them to thrive in today's world and (b) make use of opportunities to improve teaching, learning and administrative processes. He is passionate about Open Education and OER (Open Educational Resources) and an avid consumer of online learning and learning apps but is also convinced that the most interesting – and most disruptive – changes are still to come.

Summary