ELIANT steht für Menschen, die in einem Europa mit kultureller Vielfalt und freier Wahlmöglichkeit leben wollen:

in Erziehungsfragen, Wirtschafts- und Sozialreformen, ökologischer Landwirtschaft, Komplementär- und Integrativmedizin.

Europa – Kulturraum für individuelle Entwicklung

Europa ist in der Gefahr, zwischen Ost und West – aktuell verstärkt durch die Flüchtlingskrise – sowie auch durch die anhaltende Finanzkrise zerrieben zu werden. Es bedarf einer neuen Vision für eine inhaltlich starke, von Diversität und kulturellem Reichtum getragene europäische Idee, die hilfreich und ordnend in die vielen, sich überlagernden Krisenherde hineinwirken kann.

Europa ist nicht nur Wirtschaftsunion – es ist durch seine christlich-kulturellen Wurzeln und durch seine von Kriegen und humanitären Katastrophen gezeichnete Geschichte zu einer Wertegemeinschaft geworden. Die globale Sehnsucht der Menschen nach freier Persönlichkeitsentfaltung und sozialer Gerechtigkeit findet hier in besonderer Weise Schutz und Förderung. Die Gleichstellung von Mann und Frau, die aktive Toleranz gegenüber den verschiedenen Ethnien, Kulturen und religiösen Bekenntnissen, die sich in den Mitgliedsländern zunehmend entwickeln, machen diesen Kultur-Raum zu einem kostbaren Gut.

Die Ideologie des ungebremsten Geld- und Wirtschaftswachstums zeigt sich zunehmend als unvereinbar mit gesunden Lebensformen für Mensch und Erde. Leben besteht aus Werden und Vergehen, Wachstum, Stillstand und Verzicht – alles zu seiner Zeit und am rechten Ort. Helfen sie mit, dass wir der Entwicklung Europas gerecht werden – als Inspiration auch für andere Völkergemeinschaften!

ELIANT setzt sich für die Weiterentwicklung dieser spezifisch europäischen Kultur ein – auf dem Gebiet der Artenvielfalt und Bodengesundheit durch biologische und biologisch-dynamische Landwirtschaft und Saatgutforschung. Auf wissenschaftlichem Felde fördern wir Methodenpluralismus und auf rechtlichem Gebiet die Schaffung von Rahmenbedingungen, die individuelle Entwicklungen zulassen und die dafür notwendigen Wahlmöglichkeiten sicher stellen. Denn was nützt Wahlfreiheit, wenn z.B. im Bereich der Medizin durch rechtliche Regelungen die Komplementärmedizin behindert wird und wichtige Arzneimittel EU-weit nicht mehr zur Verfügung stehen.

Hier kommen sie auf unsere Linkseite mit Hinweisen auf wertvolle Kulturinitiativen