Unsere NewsletterFlag DeutschFlag UKFlag EspañaFlag ItaliaFlag NetherlandsFlag France
Europäischen Allianz von Initiativen
angewandter Anthroposophie

Der Klimawandel und unsere Handlungsmöglichkeiten

Der Klimawandel und unsere Handlungsmöglichkeiten

Der Klimawandel gefährdet die gedeihliche Zukunft von Erde und Menschheit.

Wir verbrauchen die endlichen Ressourcen unserer Erde 1,5 bis 2,5-fach, erachten sie als lebensnotwenig und setzen dadurch enorme Mengen schädlicher Klimagase frei. Die damit verbundene überdurchschnittliche Temperaturerhöhung und Erwärmung im nördlichen Polarkreis in den letzten 3 Jahren führt zusammen mit den Tundra-Bränden zu weiteren hohen Emissionen an CO2 – und dies angesichts des Abkommens von Paris vom Dezember 2015.

Was wir von der Politik fordern - nicht zu reden, sondern zu handeln – dies gilt auch für jeden einzelnen von uns. Je klarer wir alle unser Verhalten überdenken – von der Ernährung bis zur Frage, welche Art von Verpackungsindustrie wir unterstützen wollen - können wir Teil einer Bewegung werden, die den rücksichtslosen Raubkapitalismus regulieren hilft – auch wenn Fliegen wieder etwas wohlüberlegt Notwendiges wird. „Feed no Food“, d.h. Reduktion des Fleischkonsums und weitgehender Verzicht auf Hähnchen- und Schweinefleisch können erste Schritte sein, auch das Tierwohl zu fördern und die unwürdige Massentierhaltung zu beenden.

Das Leben ist komplex – wenn wir ihm dienen wollen, müssen wir lernen, in Zusammenhängen, d.h. vernetzt zu denken. So können wir regionale Initiativen anstossen, indem wir unsere lokalen Energieinfrastrukturen auch bereichsübergreifend hinterfragen und gemeinsam neu gestalten. Es gibt bereits neue Speichertechnologien, neue Formen der Energieerzeugung sowie energieeffizientere Verkehrs- und Transportsysteme – oft fehlen nur das Interesse und die zivilgesellschaftliche Initiative.

ELIANT setzt sich insbesondere für eine resiliente Landwirtschaft ein, das Fundament für eine zukunftsfähige ökologische Entwicklung. Denn hier ist das gesunde Zusammenleben von Mensch, Tier und Pflanzen im Zentrum. Dadurch wird eine Bodenpflege (Düngung mit biologischen Mitteln) möglich, sodass der Humusanteil steigt. Mehr Humus heisst aber auch mehr CO2 Bindung im Boden und gesündere Pflanzen. Helfen Sie mit, indem Sie Produkte aus solcher Landwirtschaft kaufen und die Preisdifferenz zu konventionellen Produkten dadurch ausgleichen, dass Sie sorgsamer mit den Nahrungsmitteln umgehen und sich freuen, dass Sie einen fundamentalen Beitrag zum Klimawandel leisten können.