ELIANT steht für Menschen, die in einem Europa mit kultureller Vielfalt und freier Wahlmöglichkeit leben wollen:

in Erziehungsfragen, Wirtschafts- und Sozialreformen, ökologischer Landwirtschaft, Komplementär- und Integrativmedizin.

Allianz ELIANT

 

 

 

 


Erneuerbare Energien – eine Frage an uns alle!

Liebe ELIANT-Freunde,

Vielen tausenden engagierten Bürgerinnen und Bürgern in Europa ist es zu danken, dass die Erneuerbaren Energien bei uns nicht mehr belächelt werden, sondern auf dem Wege sind, Mainstream zu werden. Ohne den grossen persönlichen Einsatz
vieler wäre diese Entwicklung nicht möglich gewesen. In Deutschland gibt es zum Beispiel über 700 regional eingebundene Energiegenossenschaften, die ihre eigenen Windräder, Solardächer und Biogasanlagen konzipiert haben und mit Hilfe von eigenem und Bankengeld finanzieren konnten. Damit sind sie aber auch in
Bürgerhand! Bürgerinnen und Bürger betreiben und betreuen die Anlagen. Und: es geht dabei nicht primär um Profit, sondern um nachhaltige Ökologie, um Liebe zur Erde und um die Ressourcen unseres Lebensraums.

Unterstützt wurde dies in Deutschland durch ein Energieeinspeisegesetz (EEG), welches über 20 Jahre garantiert, dass Strom zum Beispiel aus Windenergie, abgenommen und bezahlt wird. Das schaffte Investitionssicherheit.

Im Zuge der Finanzkrise in 2008 kam es jedoch zu einem starken Rückgang solcher Neuprojekten und Bürgerinitiativen - auch weil die Staaten ihre Gelder zur Rettung der Banken eingesetzt haben. Heute aber bedarf es wieder einer verstärkten Aufmerksamkeit weltweit in allen Ländern, damit der wachsenden Klima-Krise genügend entgegen gesteuert werden kann.

Daher schreibt ELIANT zu diesem uns besonders am Herzen liegenden Thema und dankt Ihnen, dass Sie gerade diesen Newsletter so weit als möglich weiter leiten und in Ihren Netzwerken kommunizieren.


Was die genannten Energieprojekte, Anthroposophischen Initiativen sowie „grünen“ Ökoprojekte verbindet, ist das vernetzte, den komplexen Lebensvorgängen unseres Planeten gemässe Denken. Doch was sie bisher daraus in die Praxis umsetzen konnten, reicht bei weitem nicht aus. Es braucht dazu auch „vernetztes Handeln“ der vielen, die solche Initiativen schätzen, und insgesamt mehr politisches
Engagement von uns allen! Es würde dies auch für die junge Generation ein positives Signal sein, was Hoffnung weckt.

Es gilt insbesondere die seit Anbeginn laufenden Subventionen für fossile und Atomenergie in Höhe von ca 600 Milliarden jährlich (weltweit) zu stoppen! Damit würde viel Geld eingespart und die Erneuerbaren Energien wären mit einem Schlag wettbewerbsfähig. Darüber muss mit den Politikern auf allen Ebenen diskutiert werden. Ein kürzlich in der New York Times erschienener Artikel hat hierzu Mut gemacht. Auch die Rockefeller Stiftung hat kürzlich angekündigt, ihre Förderung von fossilen und nuklearen Energien ganz zu stoppen.

Es geht darum, regional unabhängiger und widerstandsfähiger zu werden, so daß modernes und menschenwürdiges Leben nicht nur in alternativen Lebensformen möglich wird, sondern die Chance hat,Mainstream zu werden.

ELIANT will mithelfen, dass unsere globalisierte, immer schneller werdende, übertechnisierte Welt eine Balance findet durch neue Lebensformen, damit der Planet Erde an seinen Zivilisationskrankheiten nicht zu Grunde geht. Dafür informieren wir und arbeiten vernetzt mit anderen Initiativen gleicher
Zielsetzung, wie zum Beispiel den unten erwähnten.

Mit herzlichen Grüssen
Für das ELIANT-Team
Dr. med. Michaela Glöckler


Links zu weiteren Informationen über erneuerbare Energien

Stromrebellen Schönau

Energiegenossenschaften Wikipedia

Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch in den EU-Ländern 2012 und 2020