ELIANT steht für Menschen, die in einem Europa mit kultureller Vielfalt und freier Wahlmöglichkeit leben wollen:

in Erziehungsfragen, Wirtschafts- und Sozialreformen, ökologischer Landwirtschaft, Komplementär- und Integrativmedizin.

Memorandum

Das Memorandum gibt es nur in englischer Sprache

Zusammenfassung

ELIANT legt dieses Memorandum unter Bezugnahme auf Artikel 11 des Vertrags über die Europäische Union über die partizipative Demokratie vor. ELIANT wird von 1 Million Bürgern unterstützt.

Teil I

ELIANT fordert einen EU-Rechtsrahmen, der die Voraussetzungen für die Bewahrung und Förderung anthroposophischer Aktivitäten schafft. Die Aktivitäten der angewandten Anthroposophie konzentrieren sich auf den einzelnen Bürger in Europa und stärken seine persönliche Fähigkeit, als ein Individuum zu handeln, das für seine kulturelle, soziale und natürliche Umwelt verantwortlich ist, als bewusster Verbraucher und als Person, die sich um sein Wohlergehen kümmert: Biodynamische Ernährung und Landwirtschaft, anthroposophische medizinische Behandlung und Waldorf-Steiner-Bildung tragen zu einer aktiven und gesunden Person und letztlich zur Gesundheit der europäischen Gesellschaft bei.

ELIANT-Mitglieder betrachten ihre Initiativen als einen wertvollen Beitrag zur kulturellen und wirtschaftlichen Vielfalt Europas. Sie sind der Auffassung, dass die europäische Integration nicht zu einer Nivellierung führen darf, sondern dass Unterschiede nach dem Motto "In Vielfalt geeint" zum Vorteil aller in Europa gefördert werden.

Die Forderungen von ELIANT passen gut zu einigen der Leitinitiativen der Strategie Europa 2020, etwa zu den Themen "Innovationsunion", "Industriepolitik" und "Jugend in Bewegung". Die ELIANT-Mitglieder sind besorgt darüber, dass einige ihrer Tätigkeiten in den Bereichen Landwirtschaft, Ernährung und Gesundheitsfürsorge dadurch beeinträchtigt sind, dass die EU-Rechtsvorschriften die spezifischen Anforderungen ihres Ansatzes nicht ausreichend berücksichtigen. ELIANT bedauert insbesondere, dass einige der Errungenschaften der angewandten Anthroposophie, beispielsweise in der Medizin und im Gesundheitswesen, nur in einigen Mitgliedstaaten verfügbar sind, während sie in anderen nicht zugelassen sind. Die europäischen Bürger sollten den Vorteil haben, ihre Wahlfreiheit überall im Binnenmarkt genießen zu können.

Andere Aktivitäten der ELIANT-Mitglieder, insbesondere im Bildungsbereich, schlagen vor, bestimmte laufende Maßnahmen der Union zu verstärken.

Die wichtigsten Anliegen und Forderungen von ELIANT in Bezug auf EU-Rechtsvorschriften und -Politik sind:

Landwirtschaft und Ernährung

  • Keine künstliche Vitaminanreicherung für biodynamische und andere biologische Babynahrung
  • Sicherstellung der fortgesetzten legalen Herstellung und Verwendung von biologisch-dynamischen Präparaten
  • Rechtsschutz der biologisch-dynamischen Landwirtschaft und des ökologischen Landbaus gegen Kontamination mit GVO
  • Hygienevorschriften in der Lebensmittelkette dürfen nicht zur Abschaffung von KMU in ländlichen Gebieten führen; Einführung des Konzepts der Salutogenese in Hygienemaßnahmen
  • Sichere freiwillige (nicht obligatorische) elektronische Identifizierung (EID) in Tierhaltung und Produktion

Medizin und Gesundheit

  • Entwicklung angemessener gesetzlicher und regulatorischer Rahmenbedingungen, um den Zugang aller anthroposophischen Arzneimittel für den menschlichen Gebrauch (AMP) für Bürger in allen europäischen Mitgliedstaaten gleichermaßen zu gewährleisten
  • das Niederlassungsrecht und den freien Dienstleistungsverkehr für Fachleute der Anthroposophischen Medizin uneingeschränkt umzusetzen;
  • die entsprechenden Patientenrechte in Maßnahmen zu integrieren, die die Interessen der Verbraucher betreffen, insbesondere im Hinblick auf Patienten, die AM anwenden
  • angemessene Integration des AM in Maßnahmen zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit

Bildung und lebenslanges Lernen

  • Verbesserung der Bildungsergebnisse durch Neubewertung, wie bestimmte kindliche Kompetenzen wie die Entwicklung der Vorstellungskraft im freien Spiel die Voraussetzung für die spätere Entwicklung von Kompetenzen sind,
  • die Motivation, das Denkvermögen und das kreative Handeln junger Menschen fördern, zum Beispiel durch vermehrte Nutzung von Portfolioarbeiten und größere Freiheit der Lehrpläne,
  • aktivere Einbeziehung von unabhängigen Bildungsakteuren in die Cluster zu Bildungsthemen

Behinderungen

  • im Rahmen der Europäischen Strategie zugunsten von Menschen mit Behinderungen 2010-2020 besondere Aufmerksamkeit auf die Situation von Menschen mit besonderen Bedürfnissen wie Lernschwierigkeiten und komplexen Pflegebedürfnissen richten

Forschung

Zukünftige F & E-Programme der EU, insbesondere das RP 8, sollten die Notwendigkeit ganzheitlicher Forschungsansätze für lebende Prozesse stärker berücksichtigen
Aufbau einer Technologieplattform "Komplementäre und ganzheitliche Forschung in den Lebenswissenschaften"

Teil II

Teil II des Memorandums beschreibt die "Aktion ELIANT", die 1 Million Unterschriften sammelt, die die Ziele ihrer Charta unterstützen.

Insbesondere zeigt der Bericht, dass die Aktion ELIANT den Anforderungen von Artikel 11 Absatz 4 EUV und der neuen Verordnung über die Bürgerinitiative entspricht. Dies betrifft insbesondere die Mindestanzahl von Mitgliedstaaten und die Mindestanzahl von Unterschriften pro Staat. ELIANT hat auch der Überprüfung von Unterschriften besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Die eine Million ELIANT-Unterschriften von europäischen Bürgern sind ein Hinweis darauf, dass in den in Teil I genannten Angelegenheiten Rechtsakte der Union erforderlich sind, um die Verträge angemessen umzusetzen. Alle Themen fallen in die Zuständigkeit der Kommission im Rahmen der Verträge, entweder indem sie Legislativvorschläge vorlegen oder die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedstaaten fördern.

Vor diesem Hintergrund betrachtet ELIANT seine Initiative, wenn sie nicht formell unter Artikel 11 Absatz 4 fällt, zumindest als Schritt von großem politischem Wert im Rahmen von Artikel 11 Absatz 2 EUV. Daher erwartet ELIANT, dass die Kommission angemessen auf die in diesem Memorandum geäußerten Bedenken reagiert.