Unsere NewsletterFlag DeutschFlag UKFlag EspañaFlag ItaliaFlag NetherlandsFlag France
Europäische Allianz von Initiativen
angewandter Anthroposophie

Zur Weltlage

Eine neue Humanisierung ist gefragt

Liebe ELIANT-Freundinnen, liebe ELIANT-Freunde,

Seit mehr als 2000 Jahren erfahren wir immer wieder neu in Kirchen, in der Kunst und Kulturwelt von der Weihnachtsbotschaft «Offenbarung aus den Höhen und Friede auf Erden den Menschen, die eines guten Willens sind». Dennoch nehmen Kriege und Konflikte seither kontinuierlich zu.

Die Sehnsucht aber, diese Botschaft ernst zu nehmen und trotz aller Widerstände konsequent an ihrer Realisierung zu arbeiten ist der Grund, warum es so viele kreative zivilgesellschaftliche Organisationen und mit ihnen auch ELIANT gibt. Was uns verbindet ist der Wille, unbeirrt durch die schmerzhaften Polarisierungen und trotz aller damit verbundener medialer und wirtschaftspolitischer Verstärkung unsere Energien für positive Kultur- und Friedensarbeit einzusetzen. Wir wollen die Ursachen dieser menschengemachten Katastrophen verstehen und daraus lernen, wie sie zu überwinden und zu vermeiden sind. Rudolf Steiner (1861-1925), der Begründer der anthroposophischen Kulturimpulse, war davon überzeugt: Wo Streit und Krieg herrschen, mangelt es an guten Ideen! Das ist mit anderen Worten die Quintessenz der Weihnachtsbotschaft.

Was sind denn die Offenbarungen aus den Höhen? Es sind die Ideale der menschlichen Entwicklung, die uns den Weg zeigen zur Humanisierung und der Entwicklung von Freiheits- und Friedenskompetenz. Diese «Höhen» sind in uns – dort, wo das Gewissen spricht und die Zukunftshoffnungen verortet sind.

Die kämpferisch-polarisierende Rhetorik, die auf der dualen Mentalität "Wir gegen die" und dem "Freund-Feind Denken" beruht, hat den gesellschaftlichen und politischen Diskurs in einem solchen Ausmass infiltriert, dass z.B. für eine faire Debatte über den Begriff der legitimen freien Entscheidung mit Bezug auf wichtige gesundheitliche Fragen oder mit Bezug auf Frieden und Diplomatie im Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Krieg kaum noch Platz ist.

Umso wichtiger scheint es uns zu sein, dass wir gerade in solchen Zeiten, wo die Zukunft ungewiss und eher düster vor uns liegt uns fragen, ob das nicht gerade der alles entscheidende Anlass werden kann, wieder ganz neu nach dem zu fragen, was im Leben wirklich zählt und was uns auch nach dem Tod bleiben wird. Rudolf Steiner hat dazu ein lesenswertes Buch verfasst mit dem sprechenden Titel: Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten? Es ist inzwischen in alle Weltsprachen übersetzt und zeigt auch Übungen auf, wie man an seiner eigenen Humanisierung und Weiterentwicklung arbeiten kann. Vor allem aber macht die Lektüre bewusst, woher die menschenunwürdigen Neigungen kommen und wie man sie überwinden kann.

Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch! Ganz im Sinne dieser Worte von Friedrich Hölderlin (1770-1843) vertrauen wir darauf, dass immer mehr Menschen – jeder auf seine Art – sich nach den guten Botschaften aus den Höhen sehnen und Wege suchen, sie zu hören und zu realisieren.

Es grüsst Sie herzlich für das ELIANT Team mit den besten Wünschen zum neuen Jahr
Ihre Michaela Glöckler

Für Ihre Spende danken wir herzlich!